Projekte des Kooperationsprogramms Interreg Polen – Sachsen 2014-2020

Zmień język
Die grenzüberschreitende Meisterliga - Stärkung der innovativen Bildungsmaßnahmen auf beiden Seiten der Lausitzer Neiße
Die grenzüberschreitende Meisterliga - Stärkung der innovativen Bildungsmaßnahmen auf beiden Seiten der Lausitzer Neiße

Projektergebnisse

Grenzüberschreitende Champions League ist ein Projekt, welches sich die Überwindung kultureller und sprachlicher Barrieren bei SuS im sächsisch-polnischen Grenzraum zum Ziel gesetzt hat; hierzu dienen gemeinsame Begegnungen mit Spiel und Sport sowie kreativen Aktivitäten. Am Projekt nahmen insg. 90 Kinder aus zwei Altersgruppen teil: Grundschul- sowie Kita-Kinder. Im Rahmen des Vorhabens wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die sich auf eine Verbesserung sprachlicher, sozialer und interkultureller Kompetenzen wie ebenso des Umweltbewusstseins der Kinder auswirkten. Indem sie gemeinsam lernten und spielten, lernten sie nicht nur die Sprache ihres Nachbarn kennen, sondern ebenso, wie sie gemeinsam in zweisprachigen Gruppen miteinander umgehen; sie überwanden Stereotypen und knüpften gegenseitige Beziehungen.

Einen wichtigen Bestandteil der Initiative bildete die „Sportakademie“. Sie umfasste u.a. Turniere und Trainings, ein grenzüberschreitendes Fußballmatch sowie ein Sportcamp und ein sportliches Familienfest. Ziel der Veranstaltung war es, einen gesunden Lebensstil zu fördern, praxisnah die Nachbarsprache zu erlernen und Barrieren zu überwinden. Zudem wurde der bauliche Zustand der Sportanlage an der Schule, die am Projekt teilgenommen hatte, verbessert und damit auch die Sicherheit der Kinder erhöht.

Im Rahmen des Arbeitspakets „Ökomeister“ lernten die Teilnehmer den Muskauer Faltenbogen in Theorie und Praxis näher kennen. Ebenso wurden ein Picknick, ein Malerei-Pleinair, Workshops unter den Mottos „Kleine Entdecker“ und „Ökotest“ veranstaltet sowie die beiden Schulprojekte „Wildkräuter“ und „Tiere am Ufer“ umgesetzt. Hierzu zählte auch eine Unterrichtsreihe, in der die SuS gemeinsam Natur und Umwelt beobachteten und sie im Rahmen von Experimenten entdeckten. So konnte bei den Kindern und auch den Erwachsenen das Gefühl der Verantwortung für den Zustand von Natur und Umwelt über die Grenzen hinweg gestärkt werden.

Das dritte Arbeitspaket umfasste die Teilprojekte „Woche der Farben“ sowie „Unsere Neiße“. Die Maßnahmen dienten einer Annäherung an verschiedene Formen der Kunst und ihre Rezeption bei den teilnehmenden SuS.

Im Ergebnis des Projekts konnten Fähigkeiten zum gegenseitigen Umgang in bilingualen Gruppen sowie soziale Kompetenzen weiterentwickelt und damit Barrieren überwunden und Freundschaften geschlossen werden.

Lead Partner

GMINA ŁĘKNICA

Projektpartner

STADTVERWALTUNG BAD MUSKAU


förderfähige Ausgaben

284.829,85 EUR

Projektnummer
0072
Projektbeginn
01-09-2018
Projektabschluss
31-12-2020
Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung

242.105,32 EUR

Prioritätsachse
III. Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung
Spezifisches Ziel des Programms
Die Verknüpfung und Erweiterung des gemeinsamen deutsch-polnischen Aus- und Weiterbildungsangeboten
Interventionskategorie
052 Infrastruktur für die frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung

Galerie

Projektumsetzungsort