Projekte des Kooperationsprogramms Interreg Polen – Sachsen 2014-2020

Zmień język
Entdecke geologische Schätze der Oberlausitz und Niederschlesiens!
Entdecke geologische Schätze der Oberlausitz und Niederschlesiens!

Projektergebnisse

Faszinierende Felsformationen, seltene Minerale, alte Granitbrüche und Gletscherspuren: das sind nur einige der zahlreichen geologischen Schätze der Oberlausitz und Niederschlesiens, die die Inspiration zur Umsetzung des Projekts bildeten. Ziel des Vorhabens war es somit, die einzigartigen geologischen Besonderheiten der deutsch-polnischen Grenzregion, vor allem des Lausitzer Findlingsparks in Nochten und der für ihre Achatvorkommen bekannte Stadt und Gemeinde Lwówek Śląski, besser und gezielt für eine Steigerung der touristischen Attraktivität der Region sowie der Schaffung eines spannenden Angebots zu nutzen.

Die beiden wichtigsten Maßnahmen im Rahmen des Projekts bildeten die Einrichtung zweier multimedialer Dauerausstellungen (in Deutsch und Polnisch), die sowohl der Präsentation der geologischen Vielfalt im Findlingspark in Nochten sowie der Vielfalt der Naturräume in der Gemeinde Lwówek Śląski dienen, sowie die Organisation zweier grenzüberschreitender Thementage: dem „Sommer des Achats“ in Lwówek Śląski  (2018) sowie dem „Tag der Steine“ in Nochten (2019).

Das Tourismusangebot im Findlingspark in Nochten wurde um neu gestaltete Informationstafeln und die Internetauftritte des Findlingsparks erweitert, herausgegeben wurde eine App mit Audioguide (in deutscher, polnischer und tschechischer Sprache); all dies trug zu einer Erhöhung der Zugänglichkeit des Parks bei.

Mit der Anbindung von Nochten und Lwówek Śląski an das Radwegenetz in der Region gewannen beide Ortschaften an Attraktivität. Im Rahmen dreier Geo-Workshops konnte ein Konzept zur Zusammenarbeit im Bereich Schaffung eines grenzüberschreitenden geotouristischen Angebots vorgelegt werden.

Das Projekt leistete einen enormen Beitrag zur Erweiterung des Tourismusangebots in der Region: es wurde um zahlreiche neue Produkte bereichert und die Nachfrage konnte verbessert werden, da mehrsprachige Materialien zum Einsatz gelangten. Die geologischen Schätze des Grenzraums gewannen an Wiedererkennungswert, und mit dem Konzept, diese Produkte miteinander zu verbinden sowie der Koordination entsprechender Marketingmaßnahmen konnte eine sehr gute Grundlage für die weitere Entwicklung eines grenzüberschreitenden geotouristischen Produkts geschaffen werden.

Lead Partner

FÖRDERVEREIN LAUSITZER FINDLINGSPARK NOCHTEN E.V.

Projektpartner

GMINA I MIASTO LWÓWEK ŚLĄSKI


MARKETING-GESELLSCHAFT OBERLAUSITZ-NIEDERSCHLESIEN MBH


förderfähige Ausgaben

685.175,76 EUR

Projektnummer
0084
Projektbeginn
01-06-2018
Projektabschluss
31-12-2021
Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung

582.399,10 EUR

Prioritätsachse
I. Gemeinsames Natur- und Kulturerbe
Spezifisches Ziel des Programms
Steigerung der Attraktivität des Fördergebietes durch die Erhaltung und bewusste Nutzung des Potenzials des gemeinsamen Natur- und Kulturerbes
Interventionskategorie
091 Entwicklung und Förderung des touristischen Potenzials von Naturgebieten

Galerie

Projektumsetzungsort