Projekte des Kooperationsprogramms Interreg Polen – Sachsen 2014-2020

Zmień język
Groß und Klein gemeinsam. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur Förderung der interkulturellen und nachbarsprachigen Bildung im Bereich der Vorschulerziehung

Projektergebnisse

Das Projekt Groß und Klein gemeinsam… bildet eine Fortsetzung des im Rahmen zweier Wettbewerbe ausgezeichneten Projekts „Groß für Klein – Duzi dla małych“, das vom Lehrerfortbildungsinstitut in Wrocław und vom Landkreis Görlitz im Rahmen des Kooperationsprojekts Polen-Sachsen 2014-2020 umgesetzt wird. Die Umsetzung des Projekts begann nun im Juli 2020 und wird Ende 2022 abgeschlossen sein. Seine Zielsetzung besteht in der fortgesetzten Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Kitas und Erzieher/-innen in dem deutsch-polnischen Grenzregion, wobei die Kinder mit der Sprache und Kultur des Nachbarlands vertraut gemacht werden sollen.

Die Projektmaßnahmen wurden in drei Arbeitspakete unterteilt. Im Rahmen des ersten Pakets nehmen sächsische und polnische Erzieher/-innen an Methoden-Workshops teil, in denen unterschiedliche Kompetenzen und Fähigkeiten vermittelt werden, u.a. über die Sprache des jeweiligen Nachbarn und Methoden des bilingualen Unterrichts in der Kita, Landeskunde und die frühkindliche Erziehung in beiden Ländern. Vorgesehen sind u.a. abwechselnde Deutsch- bzw. Polnisch-Workshops für Erzieher/-innen sowie Intensivkurse im Nachbarland, verbunden mit Studienbesuchen in den Kitas; ebenso umgesetzt wird ein landeskundlich-kulturelles Programm. Eine wichtige Maßnahme besteht darin, nachbarsprachliche Anreize für die Kita-Kinder zu setzen. Ein weiteres Arbeitspaket umfasst die Erstellung von Bildungsmaterialien für Kitas, für die eine gemeinsame Expert/-innen-Gruppe unter Beteiligung polnischer und deutscher Kita-Erzieher/-innen zuständig ist, wie auch ihre unentgeltliche Bereitstellung auf einer Online-Plattform. Ergänzt werden sie von einem deutsch-polnischen Sprachschatz für die Kita-Praxis mit CD, Transkription und Bildmaterialien sowie einem landeskundlichen Malbuch für Kita-Kinder.

Das dritte Arbeitspaket umfasst die Bildung von fünf sächsisch-polnischen Kita-Partnerschaften sowie die Konzipierung und Umsetzung von Partnerschaftsprojekten für Kita-Kinder. Im Rahmen dieses Arbeitspakets werden ebenso ein deutsch-polnischer Blog über die Projektaktivitäten unterhalten und beispielhafte Unterrichtskonzepte veröffentlicht. Den Höhepunkt bilden deutsch-polnische Kinderfeste, die 2021 und 2022 stattfinden sollen.

Lead Partner

DOLNOŚLĄSKI OŚRODEK DOSKONALENIA NAUCZYCIELI WE WROCŁAWIU

Projektpartner

LANDKREIS GÖRLITZ


förderfähige Ausgaben

321.368,22 EUR

Projektnummer
0154
Projektbeginn
01-09-2020
Projektabschluss
31-12-2022
Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung

273.162,96 EUR

Prioritätsachse
III. Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung
Spezifisches Ziel des Programms
Die Verknüpfung und Erweiterung des gemeinsamen deutsch-polnischen Aus- und Weiterbildungsangeboten
Interventionskategorie
115 Verringerung und Verhütung der frühen Beendigung der Schullaufbahn und Förderung des gleichen Zugangs zu einer hochwertigen Früherziehung und einer hochwertigen Grund- und Sekundarbildung, darunter (formale, nichtformale und informelle) Bildungswege, mit denen eine Rückkehr in die allgemeine und berufliche Bildung ermöglicht wird

Projektumsetzungsort